Schwangerschaft

Shiatsu in der Schwangerschaft hat eine wohltuende und entspannende Wirkung auf die Mutter und das Baby. Während der Schwangerschaft ist es äussert sinnvoll, sich viel Entspannung und Ruhe zu gönnen. Vorallem im letzten Drittel der Schwangerschaft. Shiatsu kann helfen Beschwerden zu lindern:

  • Rückenschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Morgendliche Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Ängste und emotionale Probleme

 



 

 

Seid über 10 Jahren begleite ich Frauen durch die Schwangerschaft und dadurch ist ein kleines Repertoire an Tipps und Übungen für Zuhause entstanden.

 

In einem Dossier habe ich das Alles für dich zusammengestellt. Mit hilfreichen Tipps, Meditationen und Akupressurpunkten für Schwangerschaft und Geburt.


Shiatsu nach der Geburt mit Baby

Die erste Zeit nach der Geburt erfordert von Mutter und Baby eine grosse Umstellung und Umgewöhnung des bisherigen Lebens. Shiatsu hilft, sich in die neue Situation zu entspannen und fördert die Regeneration nach der Geburt für Mutter und Baby. 

 

Shiatsu konzentriert sich darauf, die entstehende Mutter-Kind-Bindung zu fördern und das Neugeborene an die liebevolle Berührung mit den Händen und an seine neue Umgebung zu gewöhnen.

 

Das Baby kann problemlos während der Behandlung gestillt werden. 



Kundenstimmen

Shiatsu in der Schwangerschaft

Aufgrund der guten Erfahrung des Baby Shiatsu wollte ich Shiatsu in meiner 2. Schwangerschaft ausprobieren. Es hat mir vor allem gegen Ende der Schwangerschaft sehr geholfen, da ich oft Rückenschmerzen hatte. Zudem habe ich es als Geburtsvorbereitung sehr geschätzt! Merci viu mau Nadja! Lisa A.

 

Shiatsu für Babys

Für Sanna war das Baby Shiatsu sehr hilfreich! Sie konnte sich so viel schneller und leichter von den Operationen erholen. Sie war danach sehr entspannt und konnte ruhig schlafen. Vielen Dank Nadja!

Das Herz von Shiatsu weckt den Geist

der mütterlichen Berührung

durch den die Energie erwacht.